BAT gelingt Revanche in Hamburg

In einer über weite Strecken zwar fairen aber spielerisch mäßigen Partie schafft Berlin auswärts gegen den ETV Hamburg die ersehnte Revanche und siegt mit 4:1. In der Hinrunde hatte man gegen die Hanseaten die bislang einzige Niederlage der Saison verbuchen müssen.

BAT begann die letzte Partie des Kalenderjahres druckvoller als sein Gegner und ging schon in der zweiten Spielminute nach einem Querpass durch Henk Nass in Führung. Hamburg konnte mit einem Berliner Eigentor den Zwischenstand zwar noch ausgleichen, Helge Heilmann brachte den Tabellenzweiten nach einer Freistoßvariante aber kurz vor Drittelende noch in Führung.

Der zweite Spielabnschnitt wirkte wesentlich zerfahrener und bot zahlreiche glückliche und dennoch vergebene Torchancen auf beiden Seiten. Lediglich Vesa Mussalo fand einen Weg Hamburgs Schlussmann Dietz zu überwinden. Dessen Gegenüber Johannes Pauser blieb hingegen auch im Schlussdrittel unüberwindbar. Nass setzte mit seinem zweiten Treffer zum 4:1 in der 52. Spielminute den Schlusspunkt.

Berlin überwintert somit auf dem zweiten Tabellenrang und erwartet am 22.01.2011 zur letzten Partie in der Ullrich-von-Hutten Sporthalle den deutschen Meister aus Weißenfels.

Leave a Reply