Traumstart in die zweite Runde

Am zweiten Spieltag der U13 Berlin-Brandenburg Floorball Liga zeigte der Nachwuchs von BAT seine bisher beste Leistung und besiegte den Berliner Floorball Klub mit 7-0 und die Neulinge der Liga, den UHC Berlin, mit 2-15. So rangieren die BAT Kids weiterhin auf Platz eins der Liga und sind auf dem besten Wege zur Deutschen Meisterschaft Ende Mai.

BAT Kids – BFK Seniors 7-0 (4-0; 3-0)

In der ersten Partie gegen die BFK Seniors zeigten die BAT Kids zum ersten Mal ihre wirkliche taktische Stärke und spielten nach Anweisungen des Trainerduos Piorun & Kuld ein sicheres Spiel. Mit einer starken Defensivleistung und einem guten Sturm rollte der Ball ruhig, aber sicher meistens auf der Hälfte des Gegners. Nach einer Minute erzielte der Kapitän der Kids Fardin Leder nach Vorlage von Kian Leder das 1-0. Konzentriert und gezielt baute BAT die Führung zur Pause durch Tore von Jonas Bestgen, Noemi Lichtwer und Fardin Leder auf 4-0 aus.

Die zweite Hälfte verlief nahezu gleich wie die erste, jedoch mit mehr Chancen auf Konter für die Gegner. Diese wurden aber sicher vom Torhüter Paul Darchinger verhindert oder von der Abwehr klar gelöst. BAT erzielte drei weitere Tore durch Bestgen, Gencel und Leder und gewann das Spiel tadellos mit 7-0.

UHC Berlin – BAT Kids 2-15 (1-5; 1-10)

Im zweiten Spiel gegen UHC waren die Kids auf Hochtouren und rannten wie die Wilden auf dem Spielfeld hin und her. Obwohl Vincent Jordan nur 20 Sekunden gebraucht hatte um BAT 0-2 in Führung zu bringen, hatten die Kids ihr Spiel in der ersten Hälfte weitgehend nicht unter Kontrolle. In der achten Minute erzielte Lutz Cristoph den Anschlusstreffer zum 1-2 und hielt die Gegner erstmal im Spiel, bis Fardin Leder in der zwölften Minute die Führung auf 1-4 ausbaute und ein Eigentor des UHC die Mannschaften mit 1-5 in die Pause schickte.

Es waren nur 5 Sekunden, die Sebastian Jeschke brauchte um die Unaufmerksamkeit der Kids auszunutzen und direkt aus dem Bully heraus den Ball von der Mitellinie ins linke untere Eck zu schicken. Nach diesem “Schock-Tor” war BAT endlich wach und legte so richtig los. Nach fünf Minuten stand es 2-10 für BAT durch Jordan (2), Bestgen (2) und Lichtwer D. (1). Auch in den nächsten zehn Minuten nutzte BAT jegliche Möglichkeit zum Toreschießen aus. Beide Zweiminutenstrafen gegen UHC (Wechselfehler und Abstand) wurden kurz nach der Aussprache genutzt und Bestgen (2), Leder F. (2) und Leder K. (1) schossen BAT souverän mit dem Endstand 2-15 zum Sieg.

Der letzte Spieltag der U13 findet am 10.04 in der Carola-Neher-Straße 65 in Hellersdorf statt, bei dem die BAT Kids lediglich ihre Tordifferenz erhöhen können. Der erste Platz in der Tabelle ist für die Gegner schon unerreichbar.

Spielstatistik:
http://fvbb.sm-u.de/index.php?seite=game&game=21
http://fvbb.sm-u.de/index.php?seite=game&game=22