Nächster Halt: Ingolstadt

Wenige Wochen vor Ostern sicherte sich die BAT U13 mit zwei Siegen ihren Platz bei der Deutschen Meisterschaft Ende Mai in Ingolstadt. Ohne Siegesdruck bezwangen sie den Berliner Floorball Klub mit 2:3 und den UHC Berlin 10:1.

Im ersten Spiel gegen den Berliner Floorball Klub fehlte den Kids jegliche Wachsamkeit. Plötzlich lagen die Ligafavoriten nach zwei Minuten 1:0 hinten und nach sieben Minuten 2:0. Die Tempelhofer schafften es nicht, vor dem gegnerischen Tor gefährlich zu sein und ließen schnelle Konter zu. Schon vor der Pause stellte das Trainerduo auf zwei Lines um mit der Hoffnung das Spiel noch zu drehen.

In der zweiten Hälfte machte sich die Umstellung bezahlt. Nach knapp vier Minuten Spielzeit verkürzte Jordan den Rückstand auf 2:1 und Tempelhof baute langsam Druck auf. Mit vielen Chancen und schnellen Spielzügen zeigten die Kids ein ganz anderes Spiel, doch die Entscheidung fiel erst in der elften Minute als Fardin Leder innerhalb von 20 Sekunden den Spielstand drehte und die Tempelhofer zum 2:3 Sieg schoss.

Im zweiten Spiel stellte man wieder auf drei Lines und hoffte auf ein geordnetes Spiel von Anfang an. Jeder Spieler bewies seine Wichtigkeit auf dem Feld und nach 30 Sekunden lagen die Tempelhofer durch Leder, F. 2:0 vorne. Zum Ende der zweiten Hälfte stand es schon 8:0 für BAT durch Tore von Leder, K., Janz, Scharnberg, Finkel, und Leder, F. (2).

In der zweiten Hälfte präsentierte sich Tempelhof unkonzentrierter und nach 30 Sekunden Spielzeit erzielte Jeschke den Anschlusstreffer für UHC. BAT fokussierte sich mehr auf die neuen taktischen Anweisungen der Trainer und Scharnberg und Lichtwer, D. erhöhten noch zum Spielende auf 10:1.

Nach sechs Siegen aus sechs Spielen ist BAT U13 Landesmeister von Berlin-Brandenburg und fährt zum ersten Mal zur Deutschen Meisterschaft der U13 nach Ingolstadt am 28./29. Mai.

Glückwunsch an alle Spieler!