Saisonstart für BAT-Bundesligateams

Dieses Wochenende starten beide Bundesliga-Teams von BAT Berlin in die neue Saison. Für die erste Mannschaft steht dabei in der MaXxPrint Floorball Bundesliga gleich die Bewährungsprobe beim Meister an. „Das Beste, was passieren kann“, meint Spielertrainer Timo Krohne. BAT Berlin II reist hingegen zu seiner Premieren-Partie in der zweithöchsten Spielklasse nach Magdeburg.

Am Sonntag starten die Bundesliga-Herren von BAT Berlin in die neue Spielzeit. Zum Auftakt geht es gleich zum Meister nach Wernigerode (Spielbeginn: 16 Uhr). Gegen die musste sich BAT im Frühjahr dieses Jahres knapp im Playoff-Halbfinale geschlagen geben – eine erste Chance zur Revanche also. „Jeder Spieler im Kader ist hungrig, dass es wieder losgeht und genau das möchte ich am Sonntag sehen: Ein Team voll mit motivierten Spielern, die unser taktisches System umsetzen und jederzeit bereit sind, füreinander zu kämpfen“, gibt Spielertrainer Timo Krohne die Marschrichtung vor.

Mit der Saisonvorbereitung seines Teams ist Krohne zufrieden: „Wir haben ein sehr erfolgreiches Sommertraining absolviert.“ In dem Auftaktspiel gegen die Red Devils Wernigerode sei man aber Außenseiter: „Die Red Devils gehen klar als Favorit ins Spiel.“ Krohne erwartet die Harzer gut eingespielt und keineswegs schwächer als im letzten Aufeinandertreffen im Playoff-Halbfinale im Frühjahr. Sie hätten einige Transfers getätigt und würden mit der Meisterschaft in Rücken hoch motiviert sein, sieht Krohne eine schwierige Aufgabe für sein Team.

Trotzdem: „Das erste Spiel gegen den amtierenden Meister auszutragen, ist das Beste, was passieren kann. Hier kann man nur gewinnen, entweder das Spiel oder eben wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen.“ So werde man am Sonntag sehen, wie gut man wirklich vorbereitet sei und woran noch gearbeitet werden müsse, sagt Krohne.

Seit dem letzten Aufeinandertreffen mit Wernigerode, dem Playoff-Halbfinale der vergangenen Saison, hat der Kader von BAT diverse Veränderungen erfahren. So haben sich Stammtorwart Johannes Pauser und Defensiv-Routinier Marek Brincil vorerst aus dem Spielbetrieb zurückgezogen, auch Verteidiger Petri Henriksson sowie die Stürmer Vesa Mussalo und Victor Sahlström verließen das Team. Neu dabei sind dagegen die Goalies Felix Klein, der nach einjährigen Gastspiel in Bonn zu seinem Stammverein zurückkehrt, und Tom Nebe (von Ligakonkurrent Floor Fighters Chemnitz).

Premiere für Berlins Zweite

Einschneidende Veränderungen gibt es auch bei der zweiten Mannschaft: Die wagte den großen Schritt aus der Berlin-Liga in die zweite Bundesliga. Damit soll in dieser Spielzeit die klaffende Lücke zwischen Hobbybereich und 1. Bundesliga bei BAT Berlin geschlossen werden: „Das Team soll ein zukünftiges Sprungbrett für junge Spieler sein, die noch ein bisschen Erfahrung brauchen, bevor sie in der 1. Bundesliga starten können“, sagt Teamchef Marco Kraft über die Hintergründe der Meldung BAT Berlins II für die 2. Bundesliga. Klare Ziele habe man indes noch nicht formuliert, so Kraft weiter, „wir starten aber nicht, um abgeschossen zu werden.“ Die Premieren-Partie des Teams um Spielertrainer Ray Kaylitta am Samstag in Magdeburg (Spielbeginn: 18.30 Uhr) wird eine erste Standortbestimmung bringen.

Foto: Andreas Schulz

Leave a Reply