Knappe Auftaktniederlage für BAT II

Mit einer unglücklichen Niederlage ist BAT Berlin II in seine Premieren-Saison in der zweiten Bundesliga gestartet. In Magdeburg verlor das Team um Spielertrainer Ray Kalytta mit 4:5. Die Entscheidung zugunsten Magdeburgs fiel erst zwei Minuten vor dem Ende.

Zuvor hatte die Mannschaft eine ansprechende Leistung gezeigt: „Wir waren zum Start noch etwas unsicher. Nachdem die erste Angst weg war, haben wir aber mutiger gespielt und gingen sogar mit einer 3:2-Führung in den Schlussabschnitt“, so Spielertrainer Ray Kalytta. Leider hätten am Ende kleine Unkonzentrierten einen Auftakterfolg verhindert. Trotzdem: Die erste Standortbestimmung in der neuen Spielklasse fällt positiv aus. Zwar sei es noch so früh, genaue Aussagen über einen möglichen Saisonverlauf zu machen, so Kalytta. Aber: „Fakt ist, dass mein Team noch sehr viel Potential hat, das sich so langsam entfaltet“, blickt Kalytta den kommenden Partien zuversichtlich entgegen. Die nächste Bewährungsprobe wartet kommenden Samstag beim ersten Heimspiel in der Max-Schmeling-Halle gegen Weißenfels II (Spielbeginn: 15 Uhr).

Floorball Tigers Magdeburg vs. BAT Berlin II 5:4 (0:0, 2:3, 3:1). Tore: 0:1 (Kraft, 22.), 0:2 (Gentsch, 24.), 1:2 (26.), 1:3 (Gentsch, 27.), 2:3 (40.), 3:3 (44.), 3:4 (Gentsch, 44.), 4:4 (46.), 5:4 (58.). Für Berlin spielten: Daniel Flister, Hannes Thun, Fabian Feyerherd (0+1), Sascha Lantermann, Josephin Gacon, Carolin Piorun, Konstantin Gentsch (3+0), David Vent (T), Tomi Bergmann, Lukas Reichertz, Luigi Isanto (T), Marco Kraft (1+0), Arne Hoeltl, Raimund Kalytta, Otniel Matilainen (0+1), Inge Kuld, Michael Gilg.

Foto: BAT Berlin

Leave a Reply