Damen punktlos in Grimma

Teamfoto SG BerlinPokalrunde Spieltag 2 hieß es am vergangenen Wochenende auch für die Damen der SG Berlin im Floorball Deutschland Pokal Ost. Mit den Bundesligisten UHC Sparkasse Weißenfels und Heidenau, die sich im Pokal als SG mit Chemnitz verstärken, standen 2 hochkarätige Gegner auf dem Programm.

Im ersten Spiel des Tages im Floorball Deutschland Cup Ost stand die SG Berlin dem Bundesligisten UHC Sparkasse Weißenfels gegenüber. Weißenfels präsentierte sich in Kombinierlaune und gestaltete die ersten zwei Drittel relativ einseitig. Im letzten Drittel hielt die spontan angelernte Torhüterin Barbara Mohr jedoch den Kasten der SG Berlin sauber, sodass das Spiel 7:0 ausging.

Das zweite Spiel der Damen war gegen einen weiteren Bundesligisten, den SSV Heidenau. Diese haben sich mit den Damen aus Chemnitz verstärkt und hielten so der SG entgegen. Die SG Berlin zeigte gute Spielansätze, war im Abschluss jedoch nicht zwingend genug, sodass Heidenau /Chemnitz bereits 0:2 vorne lag, bevor Neuzugang Yori Jacobs zum 2:1 einnetzen konnte, was jedoch als Eigentor gewertet wurde. Anschliessend gaben die Damen der SG noch einmal alles, wobei es den Stürmerinnen letztendlich an Erfahrung gefehlt hat und das Spiel 1:4 verloren ging.

“Es war gut zu sehen, dass wir uns in vielen Punkten gegenüber dem letzten Spieltag verbessert haben, aber vor Allem im Spiel nach vorn müssen wir noch Einiges lernen, da ist Platz nach oben”, so der Oton nach dem Spiel.
Insgesamt ist die Bilanz sehr positiv, denn immerhin ist die SG Berlin mit sehr vielen neuen Spielerinnen und auch ohne Trainer angereist, da dieser selber einen Spieltag bestritt.

In den kommenden 2 Monaten gilt es nun, den Spielaufbau zu üben, so auch in einem Freundschaftsturnier Ende Januar in Berlin. In der Rückrunde wird man mit der SG Berlin rechnen müssen.

UHC Sparkasse Weißenfels – SG Berlin 7:0 (3:0, 4:0, 0:0). Tore: 1:0 (6., Neumann), 2:0 (7., Bartsch), 3:0 (10., Hönicke), 4:0 (18., Liebing), 5:0 (18. Tauchlitz), 6:0 (21. Baumgarten), 7:0 (25., Baumgarten).
SG Berlin – SG Heidenau/Chemnitz 1:4 (0:1, 1:1, 0:2). Tore: 0:1 (12., von Pelt), 0:2 (20., von Pelt), 1:2 (22., ET), 1:3 (31., Hilbert), 1:4 (42., Matthes).
Für SG Berlin spielten: Barbara Mohr (T), Kristina Guth, Wilma Knop, Jenni Hietalahti, Lisa Franze, Maxi Thinius, Cornelia Lange, Katrin Franke, Katarina Kirsch, Yuen-Chee Tang, Eimear O’Gordon, Antonia Oelke, Korinna Kelm, Ina Grimmer, Esther Mundinger, Yori Jacobs.

Foto: SG Berlin

Leave a Reply