Berliner Talent fährt zur Damen WM

Kommendes Wochenende startet im Schweizerischen St. Gallen die Damen Floorball Weltmeisterschaft. Teil des Kaders ist die Berlinerin Josephin Gacon. Das 18-jährige Talent schaffte auf den letzten Drücker den Sprung ins Team. „Wir wollen so weit wie möglich kommen“, sagt die Verteidigerin. Einfach wird es nicht: Im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale trifft Deutschland auf Finnland, Lettland und Australien.

Durchgestartet! So kurz und bündig lässt sich Josephin Gacons Weg in die Deutsche Nationalmannschaft mit der nun anstehenden WM-Teilnahme als bisherigen Höhepunkt zusammenfassen. Erst im Mai 2010 nahm die damals 17-jährige für Deutschland an der U19 WM in Tschechien teil. Danach folgten erste Einladungen für die Damen-Auswahl. Dennoch, die Nominierung für die WM kam überraschend. Josephin erzählt: „Bei einem Vorbereitungsturnier im September verletzte sich eine Stammspielerin. Kurz darauf kam die Anfrage von Cheftrainer Simon Brechbühler, ob ich für die WM zur Verfügung stünde.“ Sie stand zur Verfügung und nachdem ihre Schule, an der Josephin gerade Abitur macht, ihr OK gegeben hatte, war die Nominierung besiegelt.

In St. Gallen warten in Gruppe B die Teams aus Finnland, Lettland und Australien auf Josephin und das Deutsche Team. Vor allem gegen die ersten beiden ist Deutschland Außenseiter – die Qualifikation für das Viertelfinale als Gruppenerster oder -zweiter wäre eine kleine Sensation. Die junge Berlinerin gibt sich aber kämpferisch: „Wir wollen so weit wie möglich kommen.“ Zudem wolle sie zeigen, was sie kann und eine tolle Zeit mit dem Team haben. Die WM-Teilnahme ist der bisherige Höhepunkt in Josephins Floorball-Karriere, die vor sieben Jahren bei Eintracht Berlin begann. Mittlerweile ist sie beim Berliner Floorball Klub aktiv.

„Ich bin stolz auf ihre Entwicklung“, sagt ihr früherer U19-Nationaltrainer Jan Kratochvil, Kapitän des Bundesliga-Teams von BA Tempelhof. Vor allem ihre Zweikampfstärke und ihren Schuss lobt Kratochvil. Er ist sich sicher: „Wenn sie hart an ihrer Physis arbeitet, kann sie sich zu einer großen Spielerin entwickeln.“ Am Sonntag, 12.15 Uhr, feiert Josephin bei der Auftaktpartie der Deutschen Mannschaft gegen Lettland immerhin schon einmal ihre Premiere bei einer Damen WM.

Josephins Weg mit der Deutschen Nationalmannschaft bei der WM in St. Gallen könnt Ihr unter www.floorballmagazin.de, www.floorball.de sowie www.floorball.org verfolgen.

Foto: Czech Open

Leave a Reply