Berlin mit voller Personaldecke gegen Chemnitz

Nach dem durch die Nationalmannschaftspause freien letzten Wochenende empfängt BAT Berlin diesen Samstag zum 10. Spieltag der MaXxPrint Floorball Bundesliga die Floor Fighters Chemnitz. Im Duell mit dem Tabellensiebten will Berlin durch einen Sieg Platz vier behaupten: „Ein Erfolg ist eigentlich Pflicht“, sagt Spielertrainer Timo Krohne. BAT II reist in der zweiten Bundesliga nach Sachsen-Anhalt.

Das Hinspiel Anfang Oktober in Chemnitz war für BAT Berlin ein Wendepunkt: Bis dahin hatten die Hauptstädter zwei herbe Niederlagen kassiert und waren Tabellenletzter. Doch in Chemnitz holten sich die Berliner damals mit einem 6:3 den ersten Saisonsieg und kletterten seitdem beständig nach oben in der Tabelle. Mittlerweile steht BAT seit zwei Spieltagen auf Rang vier – der letzte Playoff-Platz. Und der soll weiter verteidigt werden: „Ein Sieg gegen Chemnitz ist deshalb eigentlich Pflicht“, sagt Spielertrainer Timo Krohne.

Ihm steht am Samstag in der Max-Schmeling-Halle (Anpfiff: 11 Uhr) erstmals seit langer Zeit wieder sein nahezu komplettes Personal zur Verfügung, u.a. Topscorer Kai Inkinen, der gegen Meister Wernigerode (5:10) vor zwei Wochen noch krankheitsbedingt passen musste. Lediglich Christian Keil (Schulter) und Tim Hahmann (Bänderriss im Fuß) fehlen verletzungsbedingt. Gelingt gegen die Sachsen der fünfte Saisonsieg hätte Berlin eine Playoff-Teilnahme weiterhin in der eigenen Hand. „Dann fällt die Entscheidung wahrscheinlich in den ausstehenden Direkt-Duellen mit Hamburg und Dresden, die in der Tabelle knapp hinter uns liegen“, so Krohne.

In der zweiten Bundesliga Ost reist BAT Berlin II am Samstag zu Weißenfels II nach Sachsen-Anhalt. Im Hinspiel am 2. Spieltag siegte Berlin mit 7:6. Gelingt der dritte Saisonsieg?

Foto: Spielertrainer Timo Krohne spricht zu seinem Team; by Andreas Schulz

Leave a Reply