BAT zerlegt Lilienthal nach Maß

Mit einem überzeugenden Auftritt beim Liga-Novizen aus Lilienthal startet BAT in die Playdown-Phase. Mit 15:5 zerlegt das Team von Spielertrainer Krohne die Norddeutschen. Am kommenden Samstag kann Berlin mit einem Heimsieg die Saison erfolgreich abschließen.

Die Hauptstädter mussten zwar auf die Stammkräfte Erfuth, Nebe und Nass verzichten, feierten aber das Comeback des wiedergenesenen Christian Keil, der auch prächtig einschlug und mit Alleingängen in der 3. und 7. Spielminute Berlin eine 2:0-Führung bescherte. Inkinen, Brincil, Krohne und Kratochvil schraubten den Zwischenstand nach dem ersten Spielabschnitt sogar auf 6:1 hoch.

Auch im zweiten Drittel dominierte Berlin nach Belieben. Buß und drei weitere Male Kratochvil und Brincil bauen den Zwischenstand sogar auf 11:2 aus. Im letzten Spielabschnitt kamen alle drei Blöcke der Berliner zum Einsatz. Insbesondere Jungtalent Hannes Thun überzeugte mit einer sicheren Defensivleistung. Und obwohl sich Lilienthal zwischenzeitlich zum 5:11 aufbäumen konnte, markierten Pauser, Heitmann, Brincil mit seinem dritten Treffer und Hahmann den 15:5-Endstand.

Berlin kann somit am kommenden Samstag (19h, Max-Schmeling-Halle) die Playdown-Serie für sich entscheiden und die Saison mit der bestmöglichen Platzierung unterhalb der Playoffs abschließen. Bei einer Niederlage stünde am Sonntag (10:30h, Seelenbinderhalle) das entscheidende dritte Spiel an. Der Eintritt zu den vielleicht letzten Heimspielen der Saison ist frei.

Leave a Reply