BAT fordert Deutschen Meister im Halbfinale

pic_bat-floorball_28.03Im Halbfinale um die Deutsche Floorball-Meisterschaft erwartet BAT am Samstag in der Seelenbinder-Halle des Velodroms Titelverteidiger Weißenfels. Anpfiff ist 18 Uhr. Die Heimpartie ist das erste Spiel der Best-of-three Serie. Nach dem Überraschungscoup im Viertelfinale gegen Hamburg wollen die Bundesliga-Herren nun auch den Titelfavoriten Nummer eins ärgern. „Wir sind für jeden Gegner schwer zu spielen“, meint Spielertrainer Krohne.

Als Sechster der Bundesliga-Hauptrunde hatte BAT in einer spannenden Viertelfinal-Serie den Dritten Hamburg mit 2:1-Siegen aus dem Meisterschaftsrennen geworfen. Der Lohn sind die nun anstehenden Halbfinal-Duelle gegen Titelverteidiger Weißenfels. Die bisherigen zwei Saisonvergleiche hatten die Sachsen-Anhaltiner gegen Berlin jeweils klar gewonnen, wenngleich BAT über weite Strecken ebenbürtig war. So stand es beim Heimspiel Mitte November vor dem letzten Drittel 5:6 – bis Spielmitte hatte BAT geführt –, am Ende verlor man 5:10. Beim Rückspiel Mitte Februar machte Berlin in Weißenfels aus einem 0:4-Rückstand ein 4:4, mit dem es auch ins Schlussdrittel ging. Dort sündigte man dann aber in der Abwehr und verlor noch deutlich 5:13.

„Wir haben diese Saison zweimal 40 Minuten lang mitgehalten“, stellt Spielertrainer Timo Krohne fest. Nun, in den Playoffs, sei es an der Zeit, diese Leistung über die volle Distanz von 60 Minuten auf die Platte zu bringen. „BAT ist für jeden Gegner schwer einzuschätzen und damit auch schwer zu spielen“, ist sich Krohne sicher. Und dass sein Team die Rolle des Underdogs beflügeln kann, hat es gegen Hamburg ja erst jüngst bewiesen.

Halbfinale, Spiel 1, BAT – UHC Weißenfels: 30. März, 18 Uhr, Seelenbinder-Halle des Velodroms (S – Landsberger Allee).

Foto: Pauser (Nr. 22) zieht aufs Tor von Weißenfels-Schlussmann Vogel ab; by Andreas Schulz

Leave a Reply