Offene Rechnungen mit Lilienthal

20130611_bat_sybille-schmidtDiesen Samstag steht die Schmeling-Halle wieder voll im Zeichen von Bundesliga-Floorball. Um 15 Uhr erwartet BAT II in der 2. Bundesliga Südost Mitaufsteiger MFBC II, danach empfängt die erste Mannschaft um 18.30 Uhr den TV Lilienthal. Speziell diese Partie verspricht einige Brisanz, hat BAT doch einige offene Rechnungen mit den Niedersachsen.

Um den letzten Sieg gegen Lilienthal in den Annalen zu finden, muss man schon mehr als anderthalb Jahre zurückblicken. In der Saison 2011/12 rang BAT den TVL, damals in der Abstiegsrunde, 15:5 nieder. Seitdem folgten vier Niederlagen, zwei in der Liga, zwei im Pokal. Höchste Zeit, dass sich das ändert. “Es stimmt, wir haben einige offene Rechnungen mit Lilienthal. Daraus wollen wir zusätzliche Motivation schöpfen”, sagt Spielertrainer Timo Krohne, der am Samstag aufgrund einer Verletzung wohl nur an der Bande und nicht auf dem Feld zur Verfügung stehen wird.

Sieg für Anschluss an Playoff-Plätze

Nicht nur die Vorgeschichte, auch der nackte Blick auf die Tabelle zeigt die Notwendigkeit, die Pleitenserie gegen die Niedersachsen zu durchbrechen. Nach der 0:4-Pleite in Kaufering vor zwei Wochen steht BAT unter Zugzwang. Aktuell ist der Rückstand auf die Playoff-Ränge noch klein, mit einem Sieg wäre man wieder voll im Geschäft. “Und mit der anderen Option beschäftigen wir uns gar nicht”, gibt sich Krohne kämpferisch. Bis auf Kristaps Vaicis (Fußverletzung) und Henk Nass, die ausfallen, kann Krohne gegen Lilienthal auf einen vollen Kader setzen.

Die Aufstellung von BAT: Tor – Tom Nebe; 1. Reihe – Johannes Pauser, Hannes Thun, Fabio Witte, Lucas Brockmann, Ismael Hallbäck; 2. Reihe – Niels Hauser, Jan Kratochvil, Joonas Kuisma, Marek Brincil, Helge Heitmann; 3. Reihe – Alex Kluge, Tim Hahmann, Christian Keil, Sander Riis, Jon Hofdahl-Maltesen; Spielertrainer: Timo Krohne.

Vor der ersten Mannschaft ist am gleichen Tag auch BAT II im Einsatz. Das Team, welches seit kurzem von Niels Hauser als Cheftrainer geleitet wird, hatte zuletzt mit einer kämpferischen Leistung im Pokal gegen das Zweitliga-Topteam Halle (4:7-Niederlage) überzeugt. Gegen Mitaufsteiger MFBC II will der Tabellenletzte Punkte einfahren, um die rote Laterne abzugeben. Umrahmt wird der Spieltag von einem Gewinnspiel sowie einem Materialstand, an dem Salming-Produkte sowie BAT-Fanutensilien gekauft werden können.

Alle Infos im Überblick
BAT II – MFBC Löwen Leipzig II, 2. Bundesliga Südost: Anpfiff 15 Uhr
BAT – TV Lilienthal, 1. Bundesliga: Anpfiff 18.30 Uhr
Beide Spiele finden in der Max-Schmeling-Halle (Nebenhalle B) statt, der Eintritt ist frei!

Foto: BAT Berlin steht gegen Lilienthal vor einem richtungsweisenden Spiel; by Sybille Schmidt/redhocks.de

Leave a Reply