BAT schielt nach sechs Punkten

20132911_bat_heitmann_asZum 1. Advent steht für die Bundesliga-Herren von BAT ein Doppelspieltag auf dem Programm. Samstag Abend empfängt das Team von Timo Krohne den Vorletzten aus Chemnitz, am Sonntag reist es dann in die sächsische Landeshauptstadt nach Dresden. Geht es nach Kapitän Helge Heitmann, soll aus beiden Partien die Maximalpunktzahl herausgeholt werden.

Es gilt nachzulegen für die Bundesliga-Herren von BAT. Nach schleppenden Saisonstart kam das Team in den letzten Wochen besser in Fahrt und schnuppert nach zuletzt zwei Siegen am Stück (18:4 gegen Lilienthal, 5:2 gegen Hamburg) wieder an den Playoff-Rängen. Doch noch steht BAT auf Rang sieben, Verlieren ist also weiterhin verboten.

“Wir müssen nun sehen, dass wir eine Serie starten”, fordert Teamkapitän Helge Heitmann. Bis Weihnachten soll nach Möglichkeit kein Punkt mehr abgegeben werden. Gegen den Vorletzten aus Chemnitz ist BAT am Samstag zum ersten Mal in dieser Saison Favorit. “Diese Rolle müssen wir annehmen und ausfüllen”, sieht Heitmann kein Problem bei dieser Ausgangslage.

Anpfiff ist wie gewohnt 18.30 Uhr in der Nebenhalle B der Max-Schmeling-Halle. Gegen Chemnitz fehlen die Abwehrspieler Hauser und Pauser, dafür ist Urban zurück im Kader. Die Linien müssen in der Defensive aufgrund der personellen Einschnitte im Vergleich zu den letzten Spielen leicht geändert werden.

Leichte Änderungen in der Aufstellung

Im 1. Block startet das Offensiv-Trio Hallbäck-Brockmann-Witte mit dem Defensivduo Krohne-Keil, in der zweiten Reihe rückt Nass ins Aufgebot während Kuisma in die Abwehr geht. Folglich starten Heitmann-Nass-Brincil im Sturm, Kratochvil-Kuisma in der Defensive. Auf der Bank steht mit Kluge, Bonk, Thun, Urban und Riis ein weiterer kompletter Block zur Verfügung.

Diese Manpower wird auch nötig sein, da es am Sonntag für BAT auswärts zu den Unihockey Igels Dresden geht. Die Igels stehen aktuell zwei Punkte vor Berlin und konnten diese Saison u.a. mit Siegen gegen Meister Leipzig und – als einziges Team bisher – gegen Aufsteiger Kaufering überzeugen. “Im Kampf um die Playoffs ist das ebenfalls ein immens wichtiges Duell”, sagt Heitmann.

BAT-Spiele am Wochenende
>Sa, 18.30 Uhr, Schmeling-Halle (Nebenhalle B): BAT – Floor Fighters Chemnitz (Eintritt frei)
>So, 16 Uhr, Sporthalle Hülße-Gymnasium: Unihockey Igels Dresden – BAT
>zur Tabelle (Anm.: Das 18:4 gegen Lilienthal ist aufgrund eines Software-Fehlers noch nicht berücksichtigt.)

Foto: Andreas Schulz

Leave a Reply