Unglückliche Niederlage in letzter Sekunde

20142001_batIIIn Ingolstadt verliert BAT II ganz unglücklich 4:5. Dabei führte das Team vorm letzten Abschnitt noch 4:3. Das entscheidende Gegentor fällt eine Sekunde vor Ende. Durch die Niederlage tauscht Berlin mit den Bayern die Plätze und liegt nun wieder auf dem Relegationsrang in der 2. Bundesliga Südost.

Nach der langen Anreise schien das Team von Trainer Niels Hauser in Ingolstadt zunächst nicht so recht aufs Parkett zu finden. Den frühen Führungstreffer der Gastgeber konnte Reif direkt ausgleichen (3.), doch zweite weitere Tore Ingolstadts sorgten für den 1:3-Rückstand nach 20 Minuten.

Im zweiten Abschnitt folgte die stärkste Phase von BAT II. Zweimal Hoffmann und Flister drehten die Partie mit ihren Treffern, sodass es vorm Schlussdrittel 4:3 für Berlin stand. In der 51. Minute gelang Ingolstadt jedoch der Ausgleich. In der Folge egalisierten sich beide Teams.

Als alle schon mit der leistungsgerechten Verlängerung rechneten, verlor BAT II in der eigenen Hälfte den Ball. Ingolstadt schaltete schnell und erzielte genau eine Sekunde vor Abpfiff das 5:4. Diese Last-Second-Niederlage ist für Berlin doppelt bitter: Denn damit tauschen beide Teams auch die Plätze, BAT II fällt also auf Relegationsrang sieben der 2. Bundesliga Südost zurück, während Ingolstadt nunmehr Sechster ist.

Statistik
>ESV Ingolstadt – BAT II 5:4 (3:1, 0:3, 2:0)

Leave a Reply