Weder Punkte noch Tore gegen Grimma

OLYMPUS DIGITAL CAMERAKeine Überraschungen am 6. Spieltag in der Damen-Bundesliga. Vizemeister Grimma überrennt die SG Berlin mit 11:0. Ein zumindest auf dem Papier eindeutiges Ergebnis, das in den nächsten zwei Aufeinandertreffen in den kommenden Wochen aus Berliner Sicht verbessert werden will.

Nach fast zweimonatiger Ligaspielpause hieß es endlich wieder Anpfiff in der Damen-Bundesliga. Zu Gast waren die Damen aus Grimma, die bereits vor zwei Wochen im Testspiel gegen eine “Berwiener” Mannschaft ihre Ambitionen für das neue Floorballjahr gezeigt haben. Bereits am 15. Februar in der Liga sowie am 1. März im Halbfinale des final4 treffen sich beide Teams wieder.

Verstärkt durch Jungtalent Nathalie Berger sowie Last-Minute-Transfer Franziska Kühn startete die SG Berlin motiviert in das Spiel. Gerade im Aufbauspiel zeigten die Berliner Damen eine Verbesserung im Vergleich zu den letzten Spielen, lediglich beim Abschluss war man bei Weitem nicht konsequent genug. Das zweite Drittel kann als das übliche verschlafene Drittel bezeichnet werden, gleich fünf Gegentore musste die SG hinnehmen.

Zwei Überzahlspiele konnten nicht genutzt werden

Etwas wacher ging es in das letzte Drittel, man wollte die Torchancen endlich in was Zählbares ummünzen. Aber der Ball wollte nicht in den Grimmaer Kasten, selbst zwei Überzahl-Situationen konnten nicht genutzt werden. 11:0 heißt das letztendlich wieder hohe Ergebnis, mit dem sich die SG Berlin geschlagen geben muss. Insgesamt ein dennoch ansehnliches und faires Spiel.

Am kommenden Wochenende findet im Campus Rütli der 7. Spieltag der Damen- Bundesliga  statt, Anpfiff ist 18 Uhr. Dann empfangen die Berlinerinnen den deutschen Meister aus Weißenfels. Bereits ab 11 Uhr richtet der weibliche U13-Nachwuchs schon seinen einzigen Heimspieltag aus. Zuschauer und Helfer sind auch hier gern gesehen.

Ablauf 25.01.2014 im Campus Rütli:

U 13
11:00 Floorball Tigers Magdeburg SG Berlin (U13)
11:45 Red Devils Wernigerode UHC Sparkasse Weißenfels
12:30 Floorball Tigers Magdeburg SV Rot-Weiß Großörner
13:15 UHC Sparkasse Weißenfels SG Berlin (U13)
14:00 Red Devils Wernigerode SV Rot-Weiß Großörner
Damen
18:00 SG Berlin UHC Sparkasse Weißenfels

Statistik

6. Spieltag, MaXxPrint Floorball-Bundesliga: SG Berlin – MFBC Grimma 0:11 (0:3; 0:5; 0:3; -:-). SG Berlin: Annabell Klein (T), Nathalie Berger, Lisa Franze, Kristina Guth, Franziska Kühn, Cornelia Lange, Britta Melde, Laura Nieprasch, Eva Nitsch, Andrea Nicht, Antonia Oelke, Maria Pregartbauer, Sabrina Rode, Eeva Tamminen-Laube, Cornelia Wehner.

Leave a Reply