U13-Mädels schlagen sich tapfer

2014-01-25_SGB_U13w_teamfoto_650Spielerfahrung sammeln und viel von den anderen Mannschaften lernen, das war die Devise des weiblichen Nachwuchses der SG Berlin. Die U13-Mannschaft bestritt am vorvergangenes Wochenende ihren zweiten Ligaspieltag. Obwohl die Mädchen im ersten Spiel überrumpelt wurden, bewiesen sie im in der zweiten Partie Moral gegen den Ligaprimus und steigerten sich deutlich.

Als klarer Außenseiter und Liganeuling richtete die SG Berlin am 25. Januar seinen ersten U13-Spieltag aus. Die Mädchen spielen seit knapp fünf Monaten zusammen Floorball, die Mädels der gegnerischen Mannschaften hingegen teilweise seit über fünf Jahren. Eine Grundvoraussetzung, die zeigt, dass der Mädchen-Floorball in Berlin Nachholbedarf  hat. Die Spiele der U13 zeigten jedoch, dass man auf einem guten Weg ist.

Zögerliches Auftaktmatch

Etwas zögerlich startete die U13 unter Adrian Mühle und Antonia Oelke in das erste Match gegen die Floorball Tigers Magdeburg. Sehr ließ man sich vom selbstbewussten Auftreten der Tigers beeindrucken und viel zu sehr in die eigene Hälfte drängen. 25:0 ist das wenig glamouröse Ergebnis dieser Partie.

Kampfgeist gegen Weißenfels

Geradezu ausgetauscht ging die SG Berlin in ihr zweites Match des Tages gegen die bisher unbesiegten Mädchen des UHC Sparkasse Weißenfels. Die Zeit zwischen den Spielen wurde effektiv für ein taktisches und spielerisches Update genutzt, die Kraftreserven wurden mobilisiert. Voller Kampfesgeist ließen die Mädchen nur zwölf Gegentore zu und Hannah Thomas schoss an ihrem ersten Spieltag sogar den Ehrentreffer für die SG Berlin.

Der Schwung und die Erfahrungen des Spieltages sollen nun mit ins Training genommen werden: “Einen Sieg der Mädchen bis zum Ende der Saison”, kann sich Trainerin Antonia gut vorstellen. Am 15. Februar geht es bereits weiter in der Liga, der Spieltag findet in Magdeburg statt.

Spielbegegnungen des 2. Spieltages – RL U13 weibl. Kleinfeld:

Heim Gast Ergebnis
Floorball Tigers Magdeburg SG Berlin 25:0 (13:0;12:0;-:-)
Red Devils Wernigerode UHC Sparkasse Weißenfels 4:8 (0:4;4:4;-:-)
Floorball Tigers Magdeburg SV Rot-Weiß Großörner 15:2 (7:1;8:1;-:-)
UHC Sparkasse Weißenfels SG Berlin 13:1 (5:1;8:0;-:-)
Red Devils Wernigerode SV Rot-Weiß Großörner 12:3 (8:1;4:2;-:-)

Leave a Reply