Neue Offensivqualität, Nachhaltigkeit in der Breite

Ismael-ETVSpielertrainer Timo Krohne hat den Kader für die kommende Bundesliga-Saison bekannt gegeben. Trotz gewohnt zahlreicher Zu- und Abgänge bleibt der Kern des Team stabiler als in den letzten Jahren. Mit Saariokari, Friberg und Aboagye bekommt die Mannschaft zudem viel Erfahrung und Qualität für die Offensive. “In der Spitze sind wir etwa so stark wie letztes Jahr, in der Breite sogar noch besser”, schätzt Krohne.

Im Vergleich zur letzten Saison haben sieben Spieler das Team verlassen. Joonas Kuisma, Jon Hofdahl-Maltesen und Ismael Hallbäck zog es aus Berlin weg.  Schon während der vergangenen Spielzeit haben sich mit Konstantin Gentsch, Tim Hahmann und Alexander Kluge drei Spieler aus dem aktiven Bundesligakader zurückgezogen.

Mit Johannes Pauser ist vorerst einen weiterer Abgang zu verzeichnen. Was auf dem Papier zunächst als gravierender Aderlass daherkommt, entpuppt sich bei genauem Hinsehen als durchaus verkraftbar. “Mit den verbleibenden 16 Spielern der Vorsaison bleiben uns auch unsere Stammkräfte zu einem großen Teil erhalten”, sagt Spielertrainer Timo Krohne. Mit Urban und Nass sind zwei Leistungsträger, die letzte Saison lange ausfielen, wieder fit. Zudem bleibt der Schweizer Flügel Lukas Brockmann nach einem Freiwilligen Jahr aufgrund eines Studiums voraussichtlich mindestens drei weitere Jahre in Berlin.

Dazu kommen drei schlagkräftige Neuzugänge: Aus Finnland stoßen die erfahrenen Offensivkräfte Caspar Friberg und Sebastian Saariokari zu BAT. Beide sind über 30 und zogen aus beruflichen und privaten Gründen in die Hauptstadt.  Aus Bremen stößt mit Stephen Aboagye ein talentierter Angreifer zum Team, den Krohne noch aus seiner Zeit als Co-Trainer der U19 Nationalmannschaft in guter Erinnerung hat. “Ebenso konnten wir mit Lukas Altrichter einen dritten Torhüter reaktivieren”, beschreibt Krohne eine weitere Kaderaktivität. Zuguterletzt sind mit Maximilian Ramlow, Jacob Bestgen und David Lichtwer drei vielversprechende Nachwuchsspieler ins Blickfeld gestoßen. “Die Chance der Doppellizensierung möchten wir nutzen, um unsere Talente langsam an das Niveau in der Bundesliga zu gewöhnen.”

Mit 20 Feldspielern und drei Torhütern ist Berlin für die Saison 2014/15 bestens aufgestellt. “Wir konnten einen weiteren Schritt nach vorne machen und ich schätze den Kader in der Spitze ähnlich stark, in der Breite sogar besser besetzt an, als im letzten Jahr”, sieht der Spielertrainer zuversichtlich in die kommende Spielzeit. Los geht es am Samstag der Auswärtspartie in Lilienthal!

Bundesliga-Kader für die Saison 2014/15

GOAL Tom Nebe
GOAL Felix Klein
GOAL Lukas Altrichter
DEF Kristaps Vaicis
DEF Hannes Thun
DEF Jan Kratochvil
DEF Juraj Urban
DEF Frederik Bonk
DEF Niels Hauser
DEF Timo Krohne
DEF David Lichtwer
WING Fabio Witte
WING Helge Heitmann
WING Lukas Brockmann
WING Sebastian Saariokari
WING Jakob Bestgen
WING Sander Riis
WING Henk Nass
WING Christian Keil
WING Marek Brincil
WING Caspar Friberg
WING Maximilian Ramlow
WING Stephen Aboagye
Physio Emely Maruhn

Foto: Ismael Hallbäck verließ Berlin nach zwei Jahren. “Izzys” Lücke wird jedoch durch drei viel versprechende Offensivzugänge mehr als adäquat gefüllt. /Foto: Andreas Schulz

Leave a Reply