Bescherung zu Nikolaus – BAT II klettert auf Rang drei

20151012_batberlinII

BAT II feiert den zweiten Saisonsieg und rückt in der Regionalliga weiter nach vorne. Im Sechs-Punkte-Spiel gegen die SG Floorball Nordost gelang nach anfänglichen Problemen ein letztlich überzeugender 11:4-Sieg.

Nach dem Sieg im letzten Ligaspiel gegen den SC Potsdam hatte die zweite Garnitur von BAT den Anschluss an das Tabellenmittelfeld der Großfeld-Regionalliga Berlin-Brandenburg gefunden. Lediglich zwei Punkte trennten das Team von Gegner SG Floorball Nordost. Tabellenplatz drei war damit in Reichweite. Die Vorzeichen standen gut, denn BAT II konnte erstmals in dieser Saison mit drei Reihen auflaufen. Ein schnelles und intensives Spiel schien also vorprogrammiert – und es sollte, nach der 6:7-Pleite des ersten Teams zuvor, auch ein gelungener Abschluss des 25-jährigen Abteilungsjubiläums am Sonntag werden.

Zu Beginn des ersten Drittels erarbeitete sich BAT II ein leichtes spielerisches Übergewicht, doch es war die SG, die nach einem fein vorgetragenen Konter in der vierten Minute durch Merle Richter zum ersten Tor kam. Nur 13 Sekunden später scorte die SG erneut aber ins eigene Tor zum Ausgleich für BAT II. Im Anschluss waren beide Mannschaften bemüht, zu einer spielerischen Linie zu finden. Floorball Nordost agierte in dieser Phase äußerst druckvoll, so dass die Abwehr von BAT II immer wieder ins Schwimmen geriet. Folgerichtig erzielten Frank und Salo durch einen Doppelschlag in der achten und neunten Minute unter tätiger Mithilfe der Tempelhofer Abwehr die zwischenzeitliche 3:1-Führung für die SG. Doch BAT II legte ab Mitte des Spielabschnitts langsam die Unsicherheiten im Spielaufbau ab und erspielte sich immer wieder gute Einschussmöglichkeiten. Durch einen Doppelschlag in der 17. und 18. Minute konnte BAT II das Spiel schließlich ausgleichen, wobei Vincent „Winnie“ Jordan dabei seinen ersten Ligatreffer per blitzsauberen Schlenzer markierte.

Die ersten Minuten des zweiten Spielabschnittes wurden von beiden Mannschaften sehr kampfbetont geführt – die Stürmer der SG versuchten immer wieder mit der Brechstange die Abwehr von BAT II auszuhebeln. BAT II hielt entsprechend dagegen. In der 27. Minute ging dann die Rechnung der SG auf und sie bekam einen Penalty zugesprochen, der aber durch den reflexstarken BAT Goalie Jonas Bestgen entschärft werden konnte. Die anschließende Zweiminutenstrafe brachte nichts Zählbares für Nordost.

Zur Spielmitte ging BAT II durch einen Treffer von Altstar Jan Kratochvil erstmals in Führung. Dies konnte das Spielgeschehen aber nicht beruhigen, so dass BAT II nach zwei kurz aufeinanderfolgend verhängten Zeitstrafen wegen überhartem Körpereinsatzes und Sperrens fast zwei Minuten in 3:5-Unterzahl agieren musste. Doch die im Aufbau fahrig agierenden Floorballer aus Nordost konnten diesen Vorteil nicht nutzen. Schließlich brachte Niclas Lösel mit einem sehenswerten Schuss von der Mittellinie BAT II in der 35. Minute mit dem 3:5 auf die Siegerstraße. Hahmann erhöhte nur eine Minute später nach tollem Assist von Nitsch auf 3:6. Nordost schöpfte nach dem zwischenzeitlichen 4:6 noch einmal Hoffnung, aber kurz vor der letzten Drittelpause stellte Koch wieder die Drei-Tore-Führung her, sodass sich BAT II mit einem beruhigenden 4:7 in die Kabine verabschieden konnte.

Im letzten Drittel gab es für die Protokollführer vorerst nur zwei Zeitstrafen zu notieren, bevor Kratochvil in der 50. Minute zum 4:8 einschob. Durch zwei weitere Treffer in der 53. und 56. Minute zog BAT Floorball Nordost nun endgültig den Zahn, was in eine Zweiminutenstrafe gegen Nordost wegen Reklamierens mündete. BAT nutzte den Vorteil und Heider setzte in der 57. Minute mit dem 4:11 den Schlusspunkt unter eine äußerst emotional geführte Partie.

Der Sieg beschert BAT II den dritten Tabellenrang mit einem Punkt Vorsprung auf die SG Floorball Nordost. Dies war letztlich auch ein Verdienst von Coach Timo Krohne, der dem Team nach dem ersten ausgeglichenen Drittel die entscheidende taktische Marschroute verpasste, um das gefährliche Konterspiel der SG Floorball Nordost zu unterbinden. Im nächsten Spiel gegen den Berliner FK wird sich endgültig entscheiden, ob BAT II sich in der Tabelle noch weiter nach oben orientieren kann.

>BAT Berlin II – SG Floorball Nordost11:4 (3:3, 4:1. 4:0)

Text: Sebastian Piegert

Leave a Reply