U11 wird souverän Meister!

20162802_u11_meister_mr

Die U11-Talente von BAT spielen eine perfekte Saison, gekrönt von einem Sieg in letzter Sekunde gegen den Angstgegner. Der verdiente Lohn: die Meisterschaft.

1. Spieltag: Die U11-Mannschaft des BAT Berlin startete sehr gut mit zwei Siegen in die Saison. Sie bezwangen unter der Führung der Trainer Jonas Bestgen, David Lichtwer und Rasmus Hentschel am ersten Spieltag den TSV Rangsdorf mit 12:3 und die Floorball Piraten Mellensee mit 25:2. Für Tore sorgten vor allem Finn Rumler, Arthur Klimpke und Anton Weyrauch.

2. Spieltag: Auch bei unserem Heimspieltag glänzte die U11-Mannschaft und war nicht zu stoppen. Die Planung des Heimspieltags lief auch dank der Unterstützung der Eltern nahezu perfekt. Vor heimischen Publikum besiegte unsere U11 Mellensee mit 18:5 und VfL Tegel mit 5:1. Am Ergebnis kann man auch die starke Defensivarbeit der Spieler*innen erkennen.

Entscheidender 3. Spieltag: Am letzten, alles entscheidenden Spieltag in Mellensee setzte sich die U11 gegen Rangsdorf mit 14:4 souverän durch. Im zweiten Spiel gegen den Angstgegner VfL Tegel lagen wir zur Halbzeit das erste Mal in dieser Saison – mit 2:4 – zurück. Doch nach der Halbzeit kamen die BAT-Spieler*innen motiviert und mit neuer Kraft zurück. Durch zwei umgestellte Reihen konne BAT den Ausgleich erzielen.

Beide Teams wurden von den zahlreichen Zuschauern lautstark angefeuert. BAT machte weiter Druck und verfehlte nur knapp das Führungstor, während VfL Tegel einen gefährlichen Konter nachdem anderen setzte. In der letzten Mintute kam eine extra starke BAT-Formation auf das Feld. Zehn Sekunden vor Schluss gewann dann die Tempelhofer Defensive den Ball und spielte einen langen Pass nach vorne. Diesen probierte Arthur Klimpke mit einem Distanzschuss zu verwerten. Der Tegeler Verteidiger blockte den Ball zu Seite weg, sodass Finn Rumler per Volleyschuss in der letzten Sekunde des Spiels zu dem Siegestor verwerten konnte.

Dadurch haben wir gegen die starken Tegeler knapp 5:4. gewonnen, was für die geschafften Tegeler sehr bitter war. Wenigstens könnten sie sich den zweiten Platz noch sichern. Damit haben wir die Saison mit sechs Siegen in sechs Spielen beendet. Finn Rumler konnte sich knapp vor seinen Teamkollegen Arthur Klimpke und Anton Weyrauch den Titel des Topscorers sichern. Bei der Siegerehrung hat unserer Kapitän Anton Weyrauch den Pokal zur Meisterschaft entgegen genommen. Die Saison war ein krönender Abschluss für sehr viele unserer Spieler*innen, die nun altersbedingt in die U13 hochrücken.

Text: Jonas Bestgen und Rasmus Hentschel, Foto: Martina Rumler

Leave a Reply