Unnötige Niederlage gegen Bonn

Mit 3:1 führen die Rockets zu Beginn des Schlussdrittels, kontrollieren das Spiel, bekommen dann aber die Übergänge des Gegners nicht in den Griff und unterliegen mit 3:6.

Eigentlich war man auf dem besten Weg, wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs einzuheimsen. Thun hatte das 1:0 aus direkter Nähe eingenetzt, Savolainen und Keil antworteten im zweiten Drittel auf den zwischenzeitlichen Ausgleich. Auch wenn das Spiel offensiv etwas mager wirkte, so hatte man seinen Gegner doch ständig unter Kontrolle.

Im Schlussabschnitt gelang es Bonn dann aber Berlins sich häufende Ballverluste zu verwerten – Tor nach Tor kämpften sich die Dragons heran, glichen aus und legten selber vor. Am Ende stand eine unnötige 3:6-Niederlage zu Buche. Berlin „überwintert“ nun auf einem enttäuschenden 8. Platz. Die nächste Partie ist ein Auswärtsspiel beim wieder aufstrebenden, aber in der Tabelle immer noch letzten Kaufering.

Foto: SSF Bonn