Spannender Heimspieltag der U11

Erster Sieg für die SG, neue Trainer für die Rockets

Unser U11 Mädchen-Team (SGB) spielte eine ausgeglichene Partie gegen Rangsdorf und ging sogar kurz vor Ende der ersten Halbzeit durch einen Treffer von Charlotte in Führung. Im weiteren Verlauf des Spieles gelang es jedoch nicht den Vorsprung weiter auszubauen und so konnte Rangsdorf in der zweiten Hälfte in Führung gehen. Der Anschlusstreffer von Rebecca kurz vor Schluss machte noch einmal Hoffnung, das Spiel drehen zu können. Leider blieb es trotz vieler Treffer und Torchancen bei einer ganz knappen Niederlage: 8:9.

Nach einer dreistündigen Pause war das Team im zweiten Spiel gegen die SG Ost hoch motiviert. In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel gelang Or fünf Minuten vor Schluss der entscheidende Treffer. Mit einer tollen Teamleistung und viel Einsatz haben alle SGB-Mädchen zwei tolle Spiele gezeigt und sich damit ihren ersten Sieg erspielt. Endstand: 6:5

Die Rockets spielten zuerst gegen die „großen“ Eisbären I. Von Nils Rumler, der seinen Einstand als Trainer der U11 gab, taktisch gut aufgestellt, lieferten sich die Rockets mit den starken Eisbären spielerisch ein Match auf Augenhöhe. Zwar gelang kurz nach der Halbzeitpause der lang ersehnte Anschlusstreffer zum 1:3. Doch nach sechs Pfostentreffern und vielen weiteren vergebenen Torchancen mussten sich die Rockets etwas glücklos mit 1:5 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel gegen Rangsdorf stieß dann Jeff Heider, nun ebenfalls seinen Einstand feiernd, zum Trainer-Team hinzu. Die Rockets spielten ihre Stärken aus und wurden mit einem klaren 13:3 Sieg belohnt. Damit stehen die Rockets weiterhin auf Tabellenplatz drei.

Die nächsten Spiele stehen am 15.02. in Mellensee an.

Fotos: Franziska Brucke