Über Floorball

Floorball gilt als die schnellste Teamsportart der Welt. Geboren in den USA, entwickelt in Schweden, entwickelt sich dieser junge spezielle Hockey-Variante extrem schnell auch in Deutschland, ganz besonders in Berlin und Brandenburg.

7:5-Auswärtssieg in Schriesheim

Genau pünktlich zum Final4 kommen die Rockets in Fahrt. In Schriesheim lässt man den Gegner zwar einen 4:0-Vorsprung aufholen, ein Doppelschlag kurz vor Spielende sichert Berlin dennoch drei wichtige Punkte im Rennen um die Playoffs.

Seit 2016 hatte Berlin in Schriesheim nicht punkten können. Der damalige Sieg war der Startschuss für die letzte wirklich erfolgreiche Saison als man nicht nur ins Pokalfinale, sondern auch ins Bundesliga-Halbfinale einziehen konnte – ein Szenario, dass sich 2022 gerne wiederholen wenn nicht übertreffen lassen darf.

Gegen den TV glänzte diesmal ganz besonders Scharfschütze Janne Makkonen. Berlins Topscorer sorgte für die ersten vier Tore des Spiels und sicherte den Rockets einen komfortablen Vorsprung. Schriesheim fand über weite Strecken keinen Zugriff – und wenn doch, hielt Jonas Bestgen den Berliner Kasten routiniert sauber.

Erst im Schlussdrittel fand die Heimmannschaft zu besseren Abschlusspositionen und vermochte den 5:2-Vorsprung der Berliner sogar auszugleichen. In der 55. Spielminute sorgte Makkonen mit seinem fünften Tor aber für den Gamewinner, Savolainen netzte kurz darauf noch einen Sicherheitstreffer ein – 7:5.

Berlin überholt in der Tabelle nun auch Wernigerode, das Schenefeld unterlag, und besetzt nun den sechsten Platz, vier Punkte hinter dem vierten Playoff-Rang – im Gegensatz zu Holzbüttgen und Chemnitz aber mit zwei Spielen mehr. Die Konkurrenz hatte wegen Corona-Erkrankungen Spiele verlegen müssen.

Am 5. und 6.3. findet in der Berliner Max-Schmeling-Halle das Floorball Final4 statt. Im Halbfinale treffen die Berlin Rockets am Samstag um 20 Uhr auf Holzbüttgen. Jetzt Tickets sichern!

Share: